EN
Menü

Leipziger Volkszeitung

Leipziger Volkszeitung
Art:
Print
Verkaufte Auflage:
152.268 Exemplare (IVW 2014 Jahresdurchschnitt)
Erscheinungsweise:
Mo.–Sa.
Gründungsjahr:
1894

Leipziger Volkszeitung

Die Leipziger Volkszeitung wurde im Jahr 1894 gegründet. Die LVZ blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die ihre Anfänge in der deutschen Arbeiterbewegung hatte. Aus dem früheren SED-Parteiorgan wurde nach der deutschen Wiedervereinigung eine unabhängige regionale Tageszeitung. Seitdem überzeugt die LVZ täglich mit hochwertigem Journalismus.

Neben dem Großraum Leipzig erscheint die LVZ mit neun regionalisierten Ausgaben in einem Verbreitungsgebiet, das sich über die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erstreckt. Kultur ist einer der Schwerpunkte des Titels. Neben der Berichterstattung im Blatt vergibt die Zeitung seit 1995 alle zwei Jahre den renommierten „LVZ Kunstpreis“, um junge Künstler zu fördern.

Die Leipziger Volkszeitung zählt zu den am häufigsten zitierten Tageszeitungen Deutschlands und betreibt mit LVZ.de eines der reichweitenstärksten Nachrichtenportale im Internet. Mit dem LVZ E-Paper informiert der Titel seine Leser auch digital.