EN
Menü

Hannah Suppa wechselt in die HAZ-Chefredaktion

Ein neues Gesicht in der Chefredaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ): Von April an übernimmt Hannah Suppa (30) das neu geschaffene Amt einer Stellvertreterin von Chefredakteur Hendrik Brandt (51).

Hannah Suppa

Hannah Suppa

Hannah Suppa ist in der HAZ keine Unbekannte: Nach Ihrem Studium der deutschen Philologie, Politikwissenschaft und Zivilrecht in Münster sowie dreijähriger Mitarbeit beim „Anzeiger für Burgdorf und Lehrte“ hat die Hannoveranerin 2008 bei Niedersachsens größter Tageszeitung volontiert. Nach Redakteursstationen als Reporterin und Blattmacherin im Lokalen sowie am Online-Desk leitet sie seit 2012 den Digitalbereich im Newsroom. Hannah Suppa bringt vielfältige Erfahrung in unterschiedlichen Mediengattungen mit ins neue Amt. Als freie Mitarbeiterin hat sie nicht nur für verschiedene Magazine und Zeitungen (unter anderem in Namibia), sondern auch fürs Fernsehen gearbeitet. Am HAZ-Digitaldesk, den sie wesentlich mit ausgebaut hat, hält sie mit ihrem Team sämtliche Fäden der digitalen Redaktionsarbeit für haz.de, HAZ24, HAZmobil und HAZsonntag zusammen. 

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Hannah Suppa erstmals eine Vertreterin der „Digital Natives“ in unserem Leitungsteam haben“, sagt Chefredakteur Hendrik Brandt. „Ihre Sicherheit im inhaltlichen Urteil und ihr kluges Management aller Mediengattungen wird die HAZ entscheidend weiterbringen.“