EN
Menü

MADSACK eröffnet in Leipzig „Basislager Coworking“ für Start-up-Szene

Für Gründer und Freiberufler gibt es in Leipzig eine neue Arbeits- und Vernetzungsmöglichkeit. Im „Basislager“ im Peterssteinweg gegenüber der Leipziger Volkszeitung haben über 20 Coworker eine Heimat gefunden.

Basislager_Logo_FARBE_RGB (2) zugeschnitten 3_2

Firmengründer, Web-Entwickler, PR-Berater und Grafikdesigner arbeiten gemeinsam in modernen Großraumbüros. Auf einer Etage sind 20 Arbeitsplätze, zwei Konferenzräume, Skype-Kabinen sowie Freizeiträume untergebracht.

Das Basislager bietet alles, was zum Arbeiten nötig ist. „Zusätzlich zum Arbeitsplatz gibt es ein wertvolles Gründer-Netzwerk für professionellen Rat und gemeinschaftliches Feedback, vereinfachten Zugang zu Dienstleistern und potenziellen Kunden sowie regelmäßige Community-Events für Gründer.“, sagt André Nikolski, Manager des Coworking Space. Hinter dem Basislager steht die MADSACK Mediengruppe (u.a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Radio.de, Heinekingmedia).

Die ersten Mieter sind bereits eingezogen, u.a. Procopter, Emosense, Ingeneurbüro Pfeil, Sehr gut. Danke. Kommunikation und Projektum UG. Der Ausbau der nächsten Etage ist bereits geplant, ab 1. Juli werden dort Einzelbüros vermietet. Mit VisionBakery, Founderscope und Vinett-video werden dann weitere spannende Unternehmen ins Basislager einziehen. Workshops und Konferenzen sollen zur besseren Vernetzung beitragen. Bereits am 17.-19. April war das „Startup Weekend Leipzig“ im Coworking Space zu Gast.

Arbeitsplätze stehen ab 100 Euro pro Monat zur Verfügung. Interessenten können sich an info@basislager.co wenden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.basislager.co.