EN
Menü

European Newspaper Award: RedaktionsNetzwerk Deutschland holt drei Auszeichnungen

Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ist beim 18. European Newspaper Award gleich dreimal für das Design seines Wochenendmagazins „sonntag“ prämiert worden. Zwei Auszeichnungen wurden in der Kategorie ‚Visual Storytelling‘, eine weitere in der Kategorie ‚Weekend Supplements‘ vergeben.

DSB_Crossrail-Seite_3zu2

In der Kategorie Visual Storytelling konnte unter anderem eine Doppelseite über Europas größte Baustelle, das Londoner Bahnprojekt Crossrail gewinnen, das in Text, Bild und Illustration Europas größte Baustelle begreifbar macht. Weiterhin wurde eine Doppelseite über den bekannten Rechtsmediziner Michael Tsokos ausgezeichnet, die sich – abseits von Sonntags-Krimi-Romantik – den professionellen und menschlichen Seiten der Rechtsmedizin nähert.

In der Kategorie Weekend Supplements zählt die Weihnachtsausgabe mit einer Doppelseite über das Thema Stille sowie der Titelseite zum Thema „Wir unbekannten Christen“ zu den Gewinnern.

Erst im Frühjahr 2015 war das Wochenendmagazin der MADSACK Mediengruppe gestartet. „Dass unser ‚sonntag‘ auf internationaler Bühne solche Anerkennung erfährt, erfüllt uns mit Stolz, ebenso wie die Tatsache, dass unsere Leser die acht besonderen Seiten zum Wochenende nicht mehr missen möchten.“, bekennt RND-Chefredakteur Matthias Koch. „Möglich wurde dies nur durch das enge Zusammenspiel von Redaktion und Illustration, die gemeinsam Themen auf ganz neue Arten veranschaulichen können.“, so Koch weiter.

Der European Newspaper Award gilt als größter europäischer Zeitungswettbewerb. Er wurde 1999 vom Zeitungsdesigner Norbert Küpper in Leben gerufen und wird seitdem von ihm in Zusammenarbeit mit internationalen Fachzeitschriften, wie dem deutschen Medium Magazin veranstaltet.