EN
Menü

Starter Space: Basislager Coworking eröffnet in Leipzig Concept Store für Start-ups und Designer

Der Coworking Space Basislager – Teil der MADSACK Mediengruppe – eröffnet interaktiven Verkaufs- und Ausstellungsraum für innovative Gadgets, regionales Design und technische Neuheiten. Im Starter Space können Start-ups, Designer und Freischaffende auf 200 m² Produkte vorführen, verkaufen und Events veranstalten.

Starter-Space 3x2

Mit dem Starter Space launcht die MADSACK Mediengruppe in Leipzig einen interaktiven Verkaufs- und Ausstellungs-Store. Dort können Start-ups und Freischaffende ihre Produkte vorführen, verkaufen und Events veranstalten. Das Portfolio umfasst innovative Gadgets, technische Neuheiten sowie nachhaltige Designer-Stücke. Die Aussteller stammen aus Leipzig und der Umgebung, aber auch internationale Start-ups aus den USA, Österreich und Finnland sind vertreten. Der Starter Space ist eine Initiative vom Basislager Coworking, dem größter Coworking Space in Mitteldeutschland und Teil von MADSACK.

Am 4. März eröffnet der Starter Space als eine Mischung aus Concept und Pop-up Store im zentralen Einkaufszentrum „Höfe am Brühl“ im Herzen Leipzigs. Die Verkaufs- und Ausstellungsfläche des Stores umfasst rund 200 m² und ist in Anlehnung an das „White Cube”-Konzept gestaltet, um durch eine zurückgenommene Ausstellungsarchitektur die Produkte in den Vordergrund zu stellen.

Das Produktportfolio umfasst die Bereiche Technik, Design und Lifestyle. „Wir kuratieren die Angebote und wollen etwa alle zwei Wochen Neues im Sortiment anbieten“, sagt André Nikolski, verantwortlich für das Business Development beim Starter Space und Leiter vom Basislager Coworking. Präsentiert werden beispielsweise Prototypen sowie komplette Neueinführungen auf dem deutschen oder internationalen Markt. Ein Beispiel dafür ist das textilbasierte Fahrradschloss „Tex-Lock“, das besonders leicht und trotzdem robust ist, da es aus verschiedenen Schichten eines Hightech-Seils zusammengesetzt ist. Ein Zeichen dafür, dass der Bedarf an solch innovativen Produkten vorhanden ist, zeigt der Erfolg der Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter. Dort sammelten die Gründerinnen bereits ein Vielfaches der benötigten Produktionssumme von 50.000 Euro ein. Das Leipziger Modelabel Lifetree ist ein weiterer Aussteller im Starter Space und verwendet nachhaltige Rohstoffe, um beispielsweise Sonnenbrillen aus recycelten Skateboards, Kleidung aus Hanf und hochwertige Holzuhren zu bauen.

Das Team vom Starter Space will gleichzeitig den gezielten Austausch von Gründern und Kunden der Premium Shopping Mall fördern. Potentielle Kunden aus verschiedenen Alters- und Einkommensgruppen sollen angesprochen werden. „Da Endkunden teilweise das erste Mal mit den Produkten in Berührung kommen, erhoffen wir uns für die jeweiligen Macher hilfreiches Feedback für die Weiterentwicklung“, sagt Nikolski. Darüber hinaus erzählen Gründer und Designer im Starter Space die Geschichte hinter ihren Produkten. Als Auftakt werden zur Eröffnung am 4. März die Leipziger Aussteller ihre Waren oder Prototypen vorstellen.

Der Starter Space ist zunächst bis September angelegt. „Wir betrachten es als eine Art Spielwiese, um Erfahrungen zu sammeln und Input für die Start-up Szene zu sammeln“, sagt Nikolski. „Wir bieten den Leipzigern so ein ganz neues Schaufenster in die Start-up Welt.“ Begleitet wird der Start von einer Kampagne in Zusammenarbeit mit dem Basislsager-Netzwerk und der Leipziger Volkszeitung. „Wir bieten unseren Mietern die Möglichkeit, ihre Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, ein Mehrwert mit dem wir uns von anderen Coworking Spaces abheben“, sagt Nikolski. Gleichzeitig organisiert das Basislager diverse Start-up Veranstaltungen in Leipzig.

www.starterspace.de

 

Basislager Coworking

Das Basislager in Leipzig ist mit 1200 m² und über 100 Arbeitsplätzen der größte Coworking Space Mitteldeutschlands für Start-ups und Freelancer. Coworker können im Basislager auf ein professionelles Gründernetzwerk zurückgreifen. Ergänzend dazu wird ihnen der Zugang zu potentiellen Kunden und Dienstleistern erleichtert sowie die Teilnahme an regelmäßig stattfindenden Community-Veranstaltungen ermöglicht. Das Basislager organisiert eine Reihe bekannter Start-up-Veranstaltungen in Leipzig, dazu gehören unter anderem die „Startup Safary“, das „Startup Weekend“, Fuckup Nights und Hackathons.