EN
Menü
Lübeck - Standort Image Link

Das Tor zum Norden

Durch das Holstentor betreten Besucher die schleswig-holsteinische Hansestadt. Große Namen der Literatur haben hier an der Ostsee gewirkt: Lübeck ist Heimatort von Heinrich und Thomas Mann, Günter Grass lebte lange Zeit an der Trave und Theodor Storm ging hier zur Schule. Für Touristen gibt es viele Anreize zu einem Besuch: Teile des mittelalterlichen Stadtkerns gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe, Lübecker Marzipan – das „weiße Gold“ – ist hier allgegenwärtig und der Strand im Stadtteil Travemünde lädt zur Erholung ein.

Ebenso vielseitig wie die Stadt sind die Lübecker Nachrichten, die mit acht Lokalausgaben erscheinen. 1882 als Lübecker Generalanzeiger gegründet, wurde die Zeitung während des Zweiten Weltkriegs eingestellt und ab 1946 unter dem heutigen Titel neu verlegt. Seit 2009 gehören die LN zum Verbund der MADSACK Mediengruppe.

Der auflagenstärkste Einzeltitel Schleswig-Holsteins ist fest im Norden verankert: von der Insel Fehmarn im Norden bis Lauenburg an der Elbe im Süden und von Grevesmühlen in Mecklenburg im Osten bis Bad Segeberg im Westen. Die Besonderheit des Titels: Die Lübecker Nachrichten erscheinen von Dienstag bis Sonntag – montags gibt es keine gedruckte Zeitungsausgabe. Auf aktuelle Informationen müssen die Leser dank LN Online sowie der Smartphone-App LN Mobil nicht verzichten.

Die Lübecker Nachrichten setzen in ihrem Portfolio auf Vielseitigkeit, hierzu zählen Magazine wie Die Wirtschaft oder das Gesellschaftsmagazin Delüx ebenso wie das Anzeigenblatt Der Wochenspiegel. Zum Verlag gehören ebenfalls der LN Media Store sowie der Postdienstleister Nordbrief. In der Region sind die LN zudem als Messeveranstalter in den Bereichen Immobilien, KFZ und Gesundheit sowie als Anbieter von Weiterbildungsangeboten (LN Akademie) tätig.