Tipps für Medienmacher von Adrian Schimpf

13. September 2018

Experten der MADSACK Mediengruppe empfehlen in den „Tipps für Medienmacher“ regelmäßig ihre Lieblingstools und Lesehinweise. Dieses Mal gibt´s vier Empfehlungen von Adrian Schimpf, Leiter Personal und Recht der MADSACK Mediengruppe.

Was sind die Must-haves, mit denen sich Medienmacher über ihre Branche informieren können? Welche Bücher sollten Sie unbedingt gelesen haben? Welche neuesten Trend-Apps gilt es auszuprobieren? Gibt es hilfreiche Websites und Tools, die die Arbeit im Journalismus oder Medienbereich erleichtern? Um diese Fragen geht´s in den „Tipps für Medienmacher“.

Buch: Disrupted von Dan Lyons

Ein alternder Redakteur verliert seinen Job und heuert bei einem hippen Start-up als „irgendwas mit Kommunikation und Marketing“ an. Klingt nach seichter Hollywoodkomödie? Mitnichten.

US-Journalist Dan Lyons ist das tatsächlich passiert. In „Disrupted – My Misadventure in the Start-up Bubble“ beschreibt er auf rund 300 kurzweiligen Seiten, wie es ist, wenn man nach 25 Jahren nicht mehr mit den zynischen Redaktionskollegen zusammenarbeiten darf, sondern in der dysfunktionalen, von Machismo und Chaos geprägten Unternehmenskultur eines Digital Ventures überleben muss.

Serie: The Newsroom

Die Geschichte spielt in einer fiktiven TV-Nachrichtenredaktion. Anchor Will McAvoy muss mit neuen Mitarbeitern seine Sendung neu ausrichten. Die fehlende Erfahrung der Kollegen und Quotendruck erschweren die Arbeit. Für mich ist dies eine der besten Serien über das Mediengeschäft der letzten Jahre – gerade wegen des Duos Aaron Sorkin (Schöpfer der Serie) und Jeff Daniels (Hauptdarsteller). Ausdauer lohnt sich: Die Serie entwickelt sich im Verlauf der drei Staffeln.

App: FilmOn

Wie kann man in Deutschland immer und überall verlässlich britisches Fernsehen anschauen? Für mich eine existenzielle Frage. Aber man kann ja schlecht dauernd mit der Satellitenschüssel im Rucksack herumlaufen. Die Lösung: FilmOn. Klar: Die App, die im Abo zu haben ist, bietet noch viel mehr, nämlich eine Auswahl von Hunderten TV-Kanälen, Radiosendern und mehrere Zehntausend Videos.

Selbst kuratierte Kategorien gibt es – wie Horror, Comedy oder UK Live TV. Ist mir aber eigentlich egal. Hauptsache, ich kann die UK-Abendnachrichten und die Länderspiele der englischen Nationalelf mit Originalkommentar sehen.

Film: Wag the Dog

Definitiv unter den Top Ten der best movies ever. Wer lernen will, wie man die Öffentlichkeit mithilfe der Medien manipulieren kann, studiert entweder vier Jahre PR oder schaut sich diesen Film an. Gedreht im Jahre 1997, nimmt er viele Entwicklungen vorweg, die dann in den nächsten 20 Jahren auf beängstigende Art und Weise Realität werden sollten. Dazu eine Fülle von Filmzitaten für die Ewigkeit sowie Dustin Hoffman und Robert De Niro in herausragender Form.

Mehr Tipps auf dem MADSACK-Blog unter dem Schlagwort Tipps für Medienmacher.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte kommentieren Sie
Geben Sie bitte Ihren Namen ein