August-Madsack-Preis 2019: Das sind die Gewinner

16. Mai 2019

Journalismus mit Wirkung, herausragende digitale Ideen und unternehmerischer Erfolg – schon zum sechsten Mal zeichnet die MADSACK Mediengruppe intern herausragende Leistungen mit dem August-Madsack-Preis 2019 aus.

Der Preis wird an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MADSACK Mediengruppe vergeben, die sich durch ihre Leistungen in besonderem Maße hervorgetan haben und den digitalen Wandel aktiv gestalten und vorantreiben. Dies sind die Preisträger 2019 und einige Reaktionen in sozialen Medien.

Journalistische Arbeit des Jahres

Andreas Schinkel und Karl Doeleke (Hannoversche Allgemeine Zeitung): Rathausaffäre

Impact: Journalismus mit Wirkung

Seit Herbst 2017 lähmt eine Affäre um Amtsmissbrauch und Vetternwirtschaft das Hannoversche Rathaus. Im Sommer 2018 durchsuchte die Staatsanwaltschaft das Rathaus und die Privatwohnungen der Oberbürgermeisters, seines engsten Beraters und des Personaldezernenten – auch aufgrund der Berichterstattung der Hannoverschen Allgemeine Zeitung.

Die HAZ berichtet anderthalb Jahre lang hartnäckig und hintergründig. Im April 2019 tritt der Oberbürgermeister zurück.

Die beiden HAZ-Redakteure Karl Doeleke und Andreas Schinkel haben die Unregelmäßigkeiten in der Stadtpolitik aufgedeckt und die Rathausaffäre anderthalb Jahre lang begleitet. Hierfür erhalten sie den August-Madsack-Preis 2019 für die journalistische Arbeit des Jahres.

Innovation des Jahres

Carina Peitsch (Gutenberg Rechenzentrum), Hendrik Brandt (Hannoversche Allgemeine Zeitung): Swing – die Weiterentwicklung des Redaktionssystems Eidos für optimales mobiles Arbeiten in Redaktionen

Beste digitale Idee

Wie kommt eine Nachricht schneller zum Leser? Wie wird zum Beispiel der Sieger vom Rügen-Marathon auf das Nachrichtenportal der Ostsee-Zeitung gebracht – in Wort, Bild und Video? Eine lesenswerte Aufbereitung von Inhalten ist nicht nur eine redaktionelle Aufgabe, sondern auch eine technische. Das interdisziplinäre Projektteam hat eine Idee umgesetzt, wie mit dem Tool Swing eine neue Arbeitsweise in Redaktionen etabliert werden kann: mobil, schnell, multimedial.

Ausgezeichnet für das Projekt Swing, die Weiterentwicklung des Redaktionssystems Eidos für optimales mobiles Arbeiten in Redaktionen, wurden Carina Peitsch (Gutenberg Rechenzentrum) und Hendrik Brandt (Chefredakteur Hannoversche Allgemeine Zeitung).

Unternehmerische Leistung des Jahres

Rainer Strunk, Stefan Berthold (MADSACK Mediengruppe) und Rüdiger Kruppa (Lübecker Nachrichten): Akquise Behrens Busreisen sowie Ausbau des Reisegeschäfts auf andere Standorte

Wegweisendes Unternehmertum

Nach der Übernahme des Reisebüro Behrens durch die Lübecker Nachrichten wurde das Konzept, Leserreisen unter den Titeln der MADSACK Mediengruppe anzubieten, erfolgreich ausgebaut. Besonders gut kommen Komplettpakete mit einem Alleinstellungsmerkmal an, alles aus einer Hand mit Begleitung über den gesamten Reiseverlauf hinweg. Das Konzept der Leserreisen wird sukzessive auf weitere MADSACK-Standorte erweitert.

Für die Akquise von Behrens Busreisen sowie den Ausbau des Reisegeschäfts wurden Rainer Strunk, Rüdiger Kruppa (Lübecker Nachrichten) und Stefan Berthold (MADSACK Mediengruppe) in der Kategorie unternehmerische Leistung des Jahres geehrt.

Alle Preisträger seit 2014 sind auf www.madsack.de aufgeführt.

Fotos: Alexander Körner und Tim Schaarschmidt

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte kommentieren Sie
Geben Sie bitte Ihren Namen ein