Duales Studium bei MADSACK – und dann?

28. Oktober 2019

Was erwartet dich nach dem dualen Studium bei MADSACK?

Während des dreijährigen dualen Studiums bekommen die Kollegen Einblicke in unterschiedlichste Abteilungen – die Jobchancen sind danach bei MADSACK sehr vielseitig. Drei ehemalige dual Studierende berichten, was sie heute machen.

Drei Jahre Duali – und dann?

Während der dreijährigen Ausbildung bekommen die jungen Kollegen genaue Einblicke in viele unterschiedliche Bereiche der MADSACK Mediengruppe. Die Praxisphase findet in Hannover, die Theoriesemester an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg statt. Alle drei Monate wird zwischen Theorie und Praxis gewechselt. Mit dem anschließenden Abschluss des Bachelorstudiums bieten sich viele Möglichkeiten für den weiteren Werdegang. Drei ehemalige dual Studierende berichten, wie ihr beruflicher Weg nach dem Studium aussieht.

Tim Zöllick, Projektmanager beim RedaktionsNetzwerk Deutschland

2015 begann ich mein duales Studium Medienmanagement bei MADSACK. Bis zum Bachelorabschluss im Herbst 2018 bot sich mir durch die Praxisphasen glücklicherweise  die Möglichkeit, verschiedene Bereiche der Mediengruppe kennenzulernen und so meine Interessen und Qualifikationen zu schärfen. Im Rahmen meines Studiums ergab sich auch der Kontakt zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Dort bin ich nun als Projektmanager tätig.

Meine Aufgaben als Projektmanager

Meine Aufgaben sind abwechslungsreich und variieren projektabhängig, was mir besonders gefällt. Oft  fungiere ich  als Schnittstelle zwischen der Redaktion und den organisatorischen Instanzen sowie der RND-Geschäftsführung. Einen wichtigen Teil machen interne Projekte aus. So habe ich zum Beispiel bereits im Rahmen einer neuen, verbesserten Arbeitsorganisation einige Arbeitsgruppen koordiniert. Wesentlicher Teil meiner Arbeit ist der neue Newsroom, den ich im Herbst 2019 mit mehr als 180 Kolleginnen und Kollegen vom RND beziehe und eine innovative Zusammenarbeit etabliere. Die Bauphase habe ich aktiv mitbegleiten dürfen und organisiere nun den gemeinsamen Einzug in die neuen Räumlichkeiten. Darüber hinaus zählt die Unterstützung der Geschäftsführung und Chefredaktion zu meinen Aufgabenfeldern. Ich kümmere mich um die Konzeption und Erstellung von Präsentationen für verschiedene Veranstaltungen, ebenso führe ich Tool-Tests oder Workflow-Implementationen durch. So wirke ich täglich daran mit, dass das RND erfolgreich zur zentralen Drehscheibe aller nationalen und regionalen journalistischen Digitalangebote der MADSACK Mediengruppe wird.

Charlotte Schneider, Projektmanagerin B2C bei MADSACK Market Solutions

Im August 2016 habe ich mein duales Studium Medienmanagement bei der MADSACK Mediengruppe begonnen und Ende September 2019 abgeschlossen. Direkt im Anschluss wurde ich dann als Projektmanagerin bei der MADSACK Market Solutions übernommen. MADSACK Market Solutions ist eine Agentur, die vielfältige digitale Dienstleistungen und Produkte Unternehmen anbietet,  um mit diesen eine individuelle Marketing-Strategie aufzubauen. Ich bin froh, dass ich durch die Einsätze in den verschiedenen Abteilungen während meines dualen Studiums wertvolle Kontakte geknüpft habe und herausfinden konnte, welche Bereiche mich besonders interessieren.

Was sind die Aufgaben eines Projektmanagers im Marketing?

Mein Tagesablauf ist sehr abwechslungsreich. Meine Hauptaufgabe liegt darin, neue Projekte im Endkundenmarketing und -verkauf anzustoßen und umzusetzen. Hierbei geht es oft um Prozessoptimierungen, aber auch um ganz neue Ideen, die ich einbringen kann. Somit habe ich kein standardisiertes Tagesgeschäft, sondern erhalte ständig neue Anforderungen. Ich agiere dabei oft auch als Schnittstelle zwischen verschiedenen Bereichen und vermittle zwischen der technischen Seite, dem Kampagnenmanagement und verschiedenen Dienstleistern. Aktuell liegt mein Fokus auf Aufgaben und Projekten im Leadmanagement und im Customer-Relationship-Management, was ich persönlich sehr spannend finde. Beim Leadmanagement geht es darum, Adressen aus Gewinnspielen, Umfragen und Aktionen zu analysieren, potenzielle Kunden ausfindig zu machen und diese optimal zu begleiten, um sie so von einem Abonnement zu überzeugen. Das Customer-Relationship-Management beschäftigt sich hingegen übergreifend mit dem Beziehungsmanagement zu potenziellen, aktuellen und verlorenen Kunden.

Philipp Creuzer, Business Development Manager, Sportbuzzer GmbH

2011 begann ich mein duales Studium bei der MADSACK Mediengruppe und lernte innerhalb von drei Jahren viele verschiedene Bereiche des Konzerns kennen. Im Anschluss habe ich mich für ein berufsbegleitendes Master-Studium in Media Management an der Hamburg Media School entschieden, das schließlich meine Interessen für digitale Produkte und Prozesse weckte. So reifte 2017 – kurz vor Ende meines Masters – die Entscheidung, bei der Sportbuzzer GmbH anzufangen. Dort bündeln wir die gesamte Sportkompetenz des Konzerns auf dem  Portal sportbuzzer.de – seit Ende 2016 konnten wir die Reichweite des Portals um ein Vielfaches steigern und gehören heute zu den Top 6 der digitalen Sportportale in Deutschland.

Arbeiten beim Sportbuzzer – wie sieht der Alltag aus?

Meine Aufgabe als Business Development Manager ist es hier, sämtliche Projekt- und Geschäftsaktivitäten des Sportbuzzers entlang der Vertical-Strategie zu steuern. Dies beinhaltet das Strukturieren und Implementieren neuer Geschäftsprozesse, den Aufbau und die Begleitung von strategischen Kooperationen und Partnerschaften sowie das Führen von Verhandlungen mit Geschäftspartnern. Alles mit dem Ziel verbunden, die Reichweite von sportbuzzer.de weiter auszubauen und mit dem Portal immer am Puls der Zeit zu bleiben. Ich bin froh, Teil dieses Teams zu sein und möchte mit dem Sportbuzzer auch in Zukunft noch einiges zur Digitalisierung bei MADSACK beitragen.

Mehr zur Ausbildung bei der MADSACK Mediengruppe gibt’s unter www.madsack-medien-campus.de oder auf unserem Instagram Account.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte kommentieren Sie
Geben Sie bitte Ihren Namen ein