Klickhits 2018: Die Geschichten des Jahres

20. März 2019

Was waren die meistgelesenen Artikel 2018? Eine folgenreiche Fliegerbombe, entflogene Vögel, ein fragwürdiges Foto und ein Badeausflug mit Folgen: Themen, die die Welt bewegten haben die Leser im vergangenen Jahr genauso interessiert wie die kleinen, lokalen Ereignisse in ihrer Region.

In unserer Klick-Hitliste stellen wir die meistgelesenen Artikel 2018 auf den Nachrichten- und Special-Interest-Portalen der MADSACK Mediengruppe vor.

Das waren die Klickhits 2018 auf den Portalen der MADSACK Mediengruppe

Märkische Allgemeine Zeitung

Badeausflug mit Folgen: Der Fall um Alexander Gauland machte bundesweit Schlagzeilen. Foto: privat

Ein kurioser Diebstahl war die meistgelesene Geschichte der Märkischen Allgemeinen: Im Sommer klaut ein Unbekannter Alexander Gauland beim Baden am Heiligen See in Potsdam die Kleidung. „Kein Badespaß für Nazis!“ soll der Dieb dabei gerufen haben. Der AfD-Chef wurde von der Polizei nach Hause begleitet und stellte eine Strafanzeige. Der Fall machte deutschlandweit Schlagzeilen.

Hannoversche Allgemeine Zeitung

Kontrovers: Der Fall Chico. Foto: Aktuell24

Auf HAZ.de gab es 2018 zwei Artikel die übers Jahr großes Interesse hervorriefen. In Hannover stieß der „Fall Chico“ auf reges Interesse: Der Staffordshire-Terrier biss Anfang April 2018 in Hannover den 27-jährigen Hundehalter und dessen 52-jährige Mutter tot. Der Fall erregte eine starke mediale Aufmerksamkeit, in den sozialen Medien traten viele Menschen für das Leben des Hundes ein. Später wurde Chico eingeschläfert.

Sportbuzzer

Der NBA-Profi Enes Kanter präsentiert auf Sportbuzzer seine Meinung zur Sport-Affäre des Jahres. Foto: dpa/imago

Es war eines der Top-Themen des Sportjahres 2018: Die Affäre um die Fotos von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Keine Überraschung also, dass beim Sportbuzzer der Artikel am meisten gelesen wurde, in dem NBA-Profi Enes Kanter die Bilder einordnet.

Schaumburger Nachrichten

Lost Place oder noch in Betrieb? Der YouTuber Adventure Buddy hat da seine ganz eigene Meinung. Screenshot: Youtube/Nutzer Adventure Buddy

Faszination „Lost Place“: Der YouTuber „Adventure Buddy“ veröffentlicht eine Tour durch das nur vermeintlich leerstehende Stadthäger Krankenhaus auf YouTube. „Adrenalin pur. Die krasseste und heißeste Location“, so sein Empfinden. Das Problem: Das Krankenhaus ist alles andere als verlassen, sondern befindet sich im Umzug. Teile sind noch in Betrieb. Und die Tour des selbst ernannten Abenteurers? Nichts anderes als Hausfriedensbruch.

Leipziger Volkszeitung

Tragischer Unfall auf der Autobahn A9 bei Leipzig. Foto: Michael Strohmeyer

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 bei Leipzig sind vier Menschen ums Leben gekommen. Ein Lastwagen aus Thüringen hatte die Mittelleitplanke durchbrochen. Er schleuderte über die Gegenfahrbahn in die Böschung. Dabei löste sich laut Polizei der Auflieger des Lastwagens und stürzte auf ein in Richtung Berlin fahrendes Auto.

Dresdner Neueste Nachrichten

Die Entschärfung einer Weltkriegsbombe dauerte länger als gedacht – viele Menschen waren unvorbereitet. Foto: Dietrich Flechtner

Diese 250 Kilogramm bewegten den Dresdener Stadtteil Löbtau für 48 Stunden. Die Entschärfung der Weltkriegsbombe entwickelte sich zu einem der längsten Einsätze dieser Art. 8.000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen und konnten zwei Nächte lang nicht zurück. Zurückgelassene Haustiere blieben unversorgt, so mancher hatte eigentlich mit einer kurzzeitigen Evakuierung gerechnet.

Reisereporter

reisereporterin Leo Bartsch vor ihrem Bulli. Foto: privat

#Vanlife: der Traum von der absoluten Freiheit: Nichts schreit so sehr „Freiheit“ wie das Reisen im Campingbus – zumindest wirkt es in den sozialen Medien so. Doch wie sieht die Realität aus? Das umfangreiche Storytelling blickt hinter den Hashtag #Vanlife. Es begleitet Reisereporterin Leo Bartsch bei einer zweimonatigen Campingtour durch Europa.

Ostsee-Zeitung

Durch starken Schneefall sind im April alle Flugvolieren im Vogelpark Marlow eingestürzt. Foto: Vogelpark Marlow

Der Vogelpark Marlow: Für Familien die Attraktion bei Rostock. Bei heftigen Schneefällen am Osterwochenende stürzten alle Flugvolieren ein – dabei flüchteten über 50 Vögel. Der Sachschaden war enorm, die Anteilnahme der Bevölkerung aber auch. Viele wollten helfen, spendeten oder brachten Tiere zurück, die sich in ihre Gärten verirrt hatten. Ein paar Monate später meldete der Vogelpark ein Happy End: Die meisten Vögel kehrten in den Vogelpark zurück.

Lübecker Nachrichten

Große Resonanz: Viele verfolgten den Live-Ticker auf ln-online.de während eines Messerangriffs in einem Linienbus. Foto: dpa

In Lübeck kam es im Sommer zu einem Messerangriff in einem Linienbus. Ein 34-Jähriger hat dabei 12 Menschen verletzt. Die Lübecker Nachrichten hielten die Bevölkerung mit einem Live-Ticker auf dem Laufenden.

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung

Eine kurze Meldung – aber Planungssicherheit für die Belegschaft. Die Wolfsburger klickten auf die Info zum Werksurlaub. Foto: dpa

Die Wolfsburger interessierten sich vor allem für frühzeitige Urlaubsplanung: Der beliebteste Artikel des Jahres verrät den Termin für den VW-Werksurlaub am Volkswagen-Standort Wolfsburg 2019.

Deine Tierwelt

Würden Sie die Hühnerrassen erkennen? Deine Tierwelt stellt die beliebtesten vor. Ganz vorne mit dabei: Brahma, Italiener und Sussex.

Der Artikel über Deutschlands zehn beliebtesten Hühnerrassen entwickelt sich zum Lieblings-Artikel für Tierfreunde! Bereits 2017 schaffte er es an die Spitze von Deine Tierwelt, denn private Hühnerhaltung wird immer beliebter.

Göttinger Tageblatt

Opfer und Täter kannten sich zuvor nicht, das Motiv war unklar: Die Göttinger sind geschockt über dieses Verbrechen. Foto: dpa

Ein Mordfall erschreckt Anfang Dezember die Menschen in Göttingen und der Region: Ein 28-jähriger Mann wird an einem frühen Sonnabendmorgen in Göttingen schwer verletzt aufgefunden. Der Mann erliegt wenig später seinen Verletzungen. Nur einen Tag später nimmt die Polizei vier Verdächtige fest.

Neue Presse

Das Angebot soll sich verbessern, außerdem verspricht der neue Anbieter eine engere Taktung. Foto: Stratenschulte

Erstmals seit Gründung der S-Bahn zur Expo hat nicht die DB Regio den Zuschlag für die Strecke in der Region Hannover erhalten. Für Hannoveraner offenbar ein wichtiges Thema! Ab Herbst 2021 werden die Fahrgäste also in S-Bahnen der Nordwestbahn aus Osnabrück einsteigen.

Peiner Allgemeine

Die Autobahn A2 bleibt auch 2018 ein Unfall- und Stau-Schwerpunkt. Foto: dpa

Im August kamen bei schweren Unfällen auf der A2 zwischen Peine-Ost und Hämelerwald drei Personen ums Leben. Der erste Unfall ereignete sich bereits am frühen Morgen, die vielbefahrene Strecke auf der A2 blieb bis zum Abend gesperrt.

Mehr zum Thema Journalismus und Einblicke in die redaktionelle Arbeit bei der MADSACK Mediengruppe gibt es in der Blog-Rubrik Journalismus sowie auf Twitter.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte kommentieren Sie
Geben Sie bitte Ihren Namen ein