Tipps für Medienmacher von Martin Kautz

8. März 2018

Was sind die Must-haves, mit denen sich Medienmacher über ihre Branche informieren können? Welche neuesten Trend-Apps gilt es auszuprobieren? Welche Bücher sollten Sie unbedingt gelesen haben? Gibt es hilfreiche Websites und Tools, die die Arbeit im Journalismus oder Medienbereich erleichtern?

Experten der MADSACK Mediengruppe empfehlen in den „Tipps für Medienmacher“ regelmäßig ihre Lieblingstools und Lesehinweise.

Diese Mal gibt Martin Kautz, Prokurist bei MADSACK Online, vier Empfehlungen ab.

Ally

Für mich die ultimative App, um stressfrei von A nach B zu kommen. Sämtliche Fortbewegungsmöglichkeiten werden in dieser Anwendung zusammengefasst – vom öffentlichen Nahverkehr über Carsharing bis zum Taxi. Eine große Alltagshilfe, nicht nur bei meinen Besuchen der verschiedenen MADSACK-Standorte.

Mr. Robot

Diese US-Serie spielt mit den heutigen Manipulationsmöglichkeiten im Alltag. Als moderner Robin Hood hackt sich die Hauptfigur, ein leicht autistisch angehauchter Computerfreak, in die Netzwerke großer Firmen und verteilt deren Kapital um. Zu sehen ist die gut gemachte Serie bei Amazon Prime.

Smart Objects

iBeacons und NFC-Tags sind 1-Euro-Stück große Minisender, die bei Annäherung mit einem Smartphone eine Aktion auslösen. Beispiel: Sie kommen ins Büro und Ihr Handy schaltet automatisch in den Office-Modus. Die Technologie verbreitet sich immer mehr und dürft e bald vermehrt in unserem Alltag erscheinen.

Mind Set

„Wie wir die Zukunft entschlüsseln“ lautet der Untertitel dieses Sachbuchs von John Naisbitt, der vor allem für seinen Weltbestseller „Megatrends“ bekannt ist. „Mind Set“ bietet eine faszinierende Herleitung und Einführung in das Handwerk von Zukunft sforschern und liefert viele neue  Denkansätze.

Mehr Tipps gibt’s auf dem MADSACK-Blog unter Tipps für Medienmacher.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte kommentieren Sie
Geben Sie bitte Ihren Namen ein