EN
Menü

Radio.net wächst um 30 Prozent und baut internationale Angebote weiter aus

Der Radio-Aggregator der MADSACK Mediengruppe weitet seinen Dienst auf Brasilien, Mexico und Kolumbien aus. Die Plattform Radio.net weltweit mittlerweile mehr als 36 Mio. Visits im Monat.

radio.net_3x2

Radio.net auf internationalem Wachstumskurs: Im vierten Quartal 2018 hat der Radio-Aggregator mit br.radio.net in Brasilien, mx.radio.net in Mexico und co.radio.net in Kolumbien neue Angebote gestartet, um die Markpositionierung in Lateinamerika weiter auszubauen. Die Plattform radio.net erreicht weltweit mittlerweile mehr als 36 Mio. Visits im Monat – ein Wachstum von 30 Prozent im Jahr 2018.

Im Jahr 2018 feierte Radio.de seinen zehnten Geburtstag. Zunächst als Website in Deutschland gestartet, ist der Dienst heute als Radio.net weltweit in 15 Sprachen auf zahlreichen Geräten verfügbar. Vom Smartphone über Smart-TVs bis zum Sonos-Lautsprecher und Amazons Alexa bietet Radio.net eine enorme Sendervielfalt. „Mehr denn je erlebt Audio einen wahren Boom und entwickelt sich dank der Digitalisierung zum Leitmedium“, sagt Bernhard Bahners, Geschäftsführer der radio.de GmbH. „Die steigende Verbreitung von Voice Assistants und Podcasts werden die Dynamik in der Audiowelt in 2019 weiter beschleunigen, die wir insbesondere mit Blick auf die Podcasts mitgestalten werden.“

Radio.net bietet Zugang zu mehr als 30.000 Sender und Podcasts und zählt weltweit 4 Millionen monatliche Nutzer. Die 2007 gegründete radio.de GmbH ist Betreiber des internationalen Service Radio.net sowie dem Marktführer in Deutschland Radio.de. Hinzu kommen weitere regionale Services in Europa, wie Radio.at in Österreich, Radio.fr in Frankreich oder Radio.pl in Polen. Insgesamt ist der Service in 15 unterschiedlichen Sprachen erhältlich.

Innovativer Audio-Einsatz: Zur Fußball-WM 2018 lancierte Radio.net mit dem „Football Pen“ eine mehrfach ausgezeichnete Kommunikationsidee in Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Der „Football Pen“ erlaubt es mittels Knochenschallübertragung und Bluetooth selbst während eines Meetings die Live-Übertragung von Spielen über Audio zu verfolgen. Der „Football Pen“ ist mit Bronze bei den Cannes Lions, Silber und zwei Mal Bronze bei den Clio Awards und drei Mal Bronze bei den Eurobest prämiert worden.

Reinhören unter www.radio.de.