EN
Menü

MADSACK Mediengruppe entwickelt „Vertical-Strategie“ weiter: Digitalprodukt „reisereporter.de“ mit offiziellem Marktstart

Die MADSACK Mediengruppe baut ihre Strategie, themenspezifische Digitalprodukte („Verticals“) zu entwickeln, weiter aus. Nach der erfolgreichen Einführung von Sportbuzzer.de für überregionalen und regionalen Fußball und von DeineTierwelt.de folgt nun das Reiseportal Reisereporter.de.

Screenshot_Homepage_reisereporter

Der Reisereporter erscheint in der neu gegründeten Madsack Vertical GmbH & Co. KG. Das Start-up schließt mit dem Launch seine rund dreimonatige Beta-Phase erfolgreich ab und will mit einer aufmerksamkeitsstarken Werbekampagne rund um den Claim „einfach fly sein“ Reisebegeisterte für seine redaktionelle Plattform gewinnen. Reisereporter.de inszeniert Reise-Themen in bildstarken Storytelling-Formaten mit Bewegtbild. Produziert werden die Reiseinhalte von einer Redaktion aus erfahrenen Reisejournalisten und Social Media Experten. Alle Inhalte werden crossmedial und mehrkanalfähig aufgearbeitet. Im Trend liegende, tragfähige Vermarktungskonzepte runden das Konzept ab und  können von Werbekunden ab sofort gebucht werden.

Das derzeit zehnköpfige Reisereporter-Team hat in den Bereichen Redaktion, Social Media und Vermarktung das Thema Reise völlig neu gedacht und setzt auf eigene Bild-, Text- und Videobeiträge in hoher redaktioneller Qualität. Für eine neuartige User Experience nutzt der Reisereporter multichannel-spezifische Darstellungsformen, die Einbindung von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram und zukünftig auch 360-Grad-Videos.

Zudem wird der Reisereporter von der Reichweite aller 15 Tages- und 30 Wochenzeitungen profitieren. Die Reiseseiten der Zeitungen der Mediengruppe werden deshalb unter der Dachmarke Reisereporter gebündelt. Künftig werden die Reiseredaktionen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), der einzelnen Titelredaktionen und die Portalredaktion von Reisereporter.de eng zusammenarbeiten.

Durch diese enge Einbindung in den Workflow und die redaktionelle Produktion, nutzt die MADSACK Mediengruppe die Stärke der gesamten Gruppe. Jede Tageszeitung der Mediengruppe ist für ihren regionalen Content im Portal verantwortlich und vermarktet ihre regionalen Touristikseiten. „So ist es uns in kurzer Zeit gelungen, einen wertvollen Content-Schatz aufzubauen“, sagt Portalmanager Tobias Schäffer, der das Konzept mit entwickelt hat. Das Reisereporter-Team stimmt sich dabei thematisch eng mit den Reise-Redakteuren vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ab. „Wir wollen unsere Geschichten medienübergreifend in Print und Online optimal erzählen“, so Schäffer, der Leiter Business Operations und Product Development von MADSACK Vertical.

Das Entwicklungsteam hat sich dem Thema Reise ganz neu und von zwei Seiten genähert. „Wir möchten einzigartige Reiseerfahrungen in bestmöglicher Darstellung vermitteln und mit tiefgreifender Datenanalyse und fortlaufenden Tests auf die User Experience hin optimieren“, so Schäffer. „Während der closed- und der public-Beta-Phase ist so eine Plattform entstanden, die die Basis für crossmediales Publishing bildet und über die Sehnsuchtsorte vom Lieblingsplatz um die Ecke bis zu den schönsten Traumstränden der ganzen Welt auf Smartphone oder Tablet erlebbar werden“.

„Durch die Verbindung der langjährigen Expertise unserer Reisejournalisten mit dem jungen Team vom Reisereporter schlagen wir die Brücke zwischen Erfahrung und neuen Medien“, so MADSACK-Entwicklungschefredakteur Uwe Dulias. Der Reisereporter soll für Lesespaß mit großartigen Reportagen und umfangreichem Service, aber auch für großes Reisekino mit atemraubenden 360-Grad-Videos sowie modernstes Storytelling stehen. „Wir, als Mediengruppe, setzen mit dem Reisereporter unseren Kurs fort, journalistisches Know-how mit neuen Technologien und Darstellungsformen zu verbinden und so für neue Zielgruppen zu öffnen“, so Dulias weiter.

Die zu diesem Zweck inhouse von der MADSACK Online entwickelte Plattform für das Publizieren on- und offline und über soziale Netzwerke hinweg, ermöglicht dem Reisereporter, einen echten Mehrwert für Leser, User und Werbekunden zu generieren. Das thematische Angebot reicht dabei von inspirierenden Stücken im Bereich Städtetrips oder regionalen Geheimtipps in Deutschland, Europa und der Welt bis hin zu Reportagen über exotische Locations und der Planung von Weltreisen und Abenteuerurlauben.

In den kommenden Wochen werden die Tageszeitungen der MADSACK Mediengruppe (u.a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Lübecker Nachrichten) ihren Reiseteil ebenfalls unter die Dachmarke Reisereporter bringen, um die enge Verbindung zwischen Print- und Online-Themen zu verdeutlichen.

Die Kampagne zur Markteinführung wurde von der Berliner Medienagentur Einhorn Solutions entwickelt und zeigt zum Start mit zunächst zwei Motiven, wie individuell das Thema Reise interpretiert werden kann. „Mit dem Claim ‚einfach fly sein‘ verdeutlichen wir, dass es auf Reisen darum geht, entspannt und mit Leichtigkeit die Welt frei von Konventionen zu entdecken. So wollen wir eine breite Zielgruppen ansprechen und Lust machen, den Reisereporter als tägliche Inspirationsquelle zu nutzen oder gleich den nächsten Trip zu planen“, fasst Schäffer die Ambitionen zum Kampagnen-Start zusammen.