RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): Sechs Auszeichnungen beim European Newspaper Award

Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ist beim 22. European Newspaper Award sechsfach ausgezeichnet worden. Für die besondere Ausgabe seines Wochenendmagazins „sonntag“ zum Gedenken an den 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz erhält das RND den Preis in der Kategorie „Supplement for special occasions“. Der European Newspaper Award gilt als größter europäischer Zeitungswettbewerb.

Am 27. Januar 2020 jährte sich die Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitz zum 75. Mal. Die Ausgabe des „sonntag“ setzte sich intensiv mit dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte auseinander und erinnerte an die Verbrechen sowie die politische Verantwortung gleichermaßen. Hierfür wurde das Wochenendmagazin, das in einer gedruckten Auflage von über 1 Mio. Exemplaren erscheint, mit dem Award „Supplement for special occasions“ ausgezeichnet. “In Zeiten eines wiedererstarkenden Antisemitismus und eines bedrohlichen Rechtsrucks, der durch Deutschland geht, ist die Auseinandersetzung mit dem Holocaust und seinen Folgen wichtiger denn je. Gegen das Vergessen”, schrieb RND-Chefredakteur Marco Fenske in seinem Editorial auf der Titelseite.

In der speziell eingerichteten Kategorie zur Corona-Pandemie erhielt das RND zudem eine Auszeichnung für die Infografik „In 180 Tagen um die Welt“, einer visuellen Aufarbeitung der Verbreitung des Corona-Virus weltweit. Weiterhin wurde die Spezial-Ausgabe des „sonntag“ zum Thema 30 Jahre Mauerfall prämiert. „Die Auszeichnungen in einem so renommierten Wettbewerb bestärken uns darin, relevante Themen journalistisch tief und visuell anspruchsvoll über alle Kanäle hinweg aufzuarbeiten“, sagt Fenske. „Auch im kommenden Jahr werden wir die journalistische Kraft unseres großen Verbunds nutzen, um die Marke RND, deren Fundament unsere starken Regionaltitel sind, mit vielen weiteren Formaten multimedial weiterzuentwickeln.“

Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) erreicht mit seinen Publikationen rund sechs Millionen Leserinnen und Leser täglich. Im November 2020 erreichte das RND einen neuen Rekord im Zitate-Ranking: Laut Pressrelations-Analyse wurde es mehr als 1000 Mal von anderen Medien zitiert.

Am 22. European Newspaper Award haben 164 Zeitungen aus 25 Ländern teilgenommen. In den 20 Kategorien des Wettbewerbs gab es mehr als 4.000 Einreichungen. Besonders viele Einreichungen gab es in der Kategorie zur Corona-Krise. Zudem wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr multimedia- und datenjournalistische Projekte eingereicht.

Über das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Mehr als 60 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als zwei Mio. Exemplaren und einer Reichweite von sechs Millionen Lesern beziehen bereits überregionale Inhalte vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), darunter sowohl MADSACK-Titel (u.a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine, Märkische Allgemeine) als auch weitere Partner (z.B. Express, Hildesheimer Allgemeine, Neue Westfälische). Hinzu kommen Millionen Leser in den digitalen Angeboten des RND sowie den regionalen Zeitungsmarken der MADSACK Mediengruppe.

  • Lisa May
    Pressekontakt
    Lisa May
    Referentin Unternehmenskommunikation
    0511 / 518 2633
    l.may@madsack.de